Aktuelles

23.04.2010

Aktuelles Meldung 1

Website ist online

Die Praxis-Website ist online! Wir begrüßen Sie auf diesen neuen Seiten

Weiterlesen …

< Übersicht

Übersäuerung

Übersäuerung des Gewebes durch geringe Zufuhr basischer Lebensmittel (Obst. Gemüse, Mandeln) und übermäßigem Genuss saurer Lebensmittel (tierische Eiweiße, Zucker, industriell veränderte Speisen, Zusätze in der Nahrung, Kaffee, Schwarztee, Nikotin, Kohlensäure, Limonaden, Fruchtsäfte...) führt zu vielen Gewebeveränderungen und kann Grundlage für viele Zivilisationskrankheiten sein.

Cellulite, Arthrosen, Osteoporose, Arterienverkalkungen können beispielsweise Folge der chronischen Übersäuerung sein. Neben der Übersäuerung durch falsche Ernährung kann auch eine chronische Entzündung im Körper eine Übersäuerung produzieren. Entzündungen haben immer ein saures Milieu, ein chronischer Reizdarm ist beispielsweise für eine Übersäuerung verantwortlich, ebenso wie die chronische Nasennebenhöhlenentzündung u.s.w..

Übersäuerungen müssen mit Ernährungsumstellungen, Mineralzufuhr, ggf. auch Radikalenfängerzufuhr begegnet werden. Jedoch gibt es auch hier keine Rezeptbehandlungen pauschal, sondern individuell ausgetestete Ergänzungen.