Aktuelles

23.04.2010

Aktuelles Meldung 1

Website ist online

Die Praxis-Website ist online! Wir begrüßen Sie auf diesen neuen Seiten

Weiterlesen …

< Übersicht

Neuraltherapie

Die klassische Neuraltherapie nach Hunecke befasst sich mit störfeldbedingten Beschwerden. Beispielsweise können bestimmte Organe durch Vorerkrankungen nervale „Fehlinformationen“ an bestimmte Wirbelsäulenabschnitte schicken. Klassische Beispiel: Der Schmerz zwischen den Schulterblättern bei einem herzkranken Patienten oder der Schulterschmerz rechts bei einer Leber-/Gallenblasenerkrankung. Ferner behandelt die Neuraltherapie auch Narbenstörfelder. Eine Störfeldausschaltung erfolgt durch eine gezielte Injektion mit Procain, das neben der betäubenden auch eine antientzündliche und zellmembranstabilisierende Wirkung hat.

Neuraltherapie kann da notwendig sein, wo Schmerzbehandlungen durch lokale Therapie nicht anschlägt.
Die Neuraltherapieausbildung habe ich bei der DGFAN 1998 absolviert.